Geschichte des Hüttenwesens

Die Entscheidung über die Gründung der Gesellschaft, damals bekannt als Rudolfshütte, datiert aus dem Jahr 1828. Im Jahr 1830 wurde hier der Puddelofen gezündet, der der erste Puddelofen überhaupt in Österreich war. In den nachfolgenden Jahren hat sich das Werk entwickelt und es wurden neue Betriebe aufgebaut. Die Vorgängerinnen der zeitgenössischen Walzstraßen wurden dann im Jahr 1913 in Gang gesetzt.

Ein mehr als hundertjähriges Know-how, gemeinsam mit den modernen Managementverfahren, macht aus dem Unternehmen den führenden Hersteller von warmgewalzten Stahlprodukten. Der aktuelle grundlegende Produktmix besteht aus Starkblechen, Spundbohlen, Abbrandprodukten und Profilen.

Historische Meilensteine der Gesellschaft:

1828 – Gründung der Gesellschaft
1830 – Zündung des Puddelofens
1913 – Walzwerk für Schwerprofile 
1971 - Walzstraße 3,5 Kvarto – Blechwalzwerk
2001 – Gründung der VÍTKOVICE STEEL, a.s.
2005 - VÍTKOVICE STEEL, a.s. wird im Rahmen der Privatisierung durch EVRAZ erworben
2014 - VÍTKOVICE STEEL, a.s. wird durch eine Privatinvestorengruppe erworben
2015 – Schließung des Stahlwerks, Übergang auf Produktion aus importierten Brammen