Seiten Prüflabor

Startseite

Akkreditierte Prüflabors VÍTKOVICE STEEL Nr. 1634
Die akkreditierten Prüflabors VÍTKOVICE STEEL wurden durch das Tschechische Akkreditierungsunternehmen, allgemeinnützige Gesellschaft, aufgrund der Erfüllung der Anforderungen der Norm ČSN EN ISO/IEC 17025:2005 akkreditiert. Die Prüflabors VÍTKOVICE STEEL sind Mitglied der Assoziation der tschechischen Prüfstellen und –Labors, e.V.
Die Labor gehören zu der Organisationsstruktur der Gesellschaft VÍTKOVICE STEEL, a.s. und beteiligen sich im Rahmen ihrer Tätigkeit langfristig aktiv an der Prüfung der mechanischen Eigenschaften des Produktportfolios der VÍTKOVICE STEEL, a.s.

Angebotene Leistungen

  • Wir führen ein umfangreiches Portfolio an mechanischen Prüfungen durch, inkl. Verifizierung und Prüfung der chemischen Analyse von niedrig- und mittellegierten Stählen.
  • Kurzfristige Durchführung von Tests, individuelle Preispolitik für einzelne Kunden.

Mechanische Prüfstelle

  • Im Labor der mechanischen Eigenschaften erfolgen folgende Prüfungen:
  • Zugprüfungen – in einem Umfang von 10 N bis 1600 kN, bei ausgewählten Anlagen sind Prüfungen bei Temperaturen von 50 °C bis +1100 °C möglich,
  • Kerbschlagbiegeversuche mit Verwendung eines Stoßhammers mit einer Nominalenergie von 300 J und 450 J bei Prüftemperaturen von -196 °C bis + 90 °C,
  • DWTT Prüfungen mit der Verwendung einer Fallmaschine mit einer Nominalenergie bis zu 100 kJ bei Prüftemperaturen von -60 °C bis + 60 °C,
  • Härteprüfungen gemäß Brinell, Rockwell und Vickers in einem breiten Umfang der Messskalen,
  • technologische und sonstige Prüfungen (Biegeprüfungen, Anschweißstück – Biegung),
  • Prüfungen der lamellaren Rissbildung.

auf

Weitere Fotos finden Sie in der Fotogalerie zeige die gesamte Fotogalerie

Chemisches Labor

  • Quantitative Analysen von nicht legierten und legierten Stählen – spektrometrische Methode.

Zertifikate:

Das Labor ist zur Aktualisierung der Normen für die Identifizierung der Prüfverfahren qualifiziert.
Übersicht der Prüfverfahren, für die die Labors akkreditiert wurden:

auf

Laufende Nummer Genaue Bezeichnung des/der Prüfverfahrens/-Methode Identifizierung
des/der Prüfverfahrens/-Methode
Prüfgegenstand
1 Zugprüfungen bei Zimmertemperaturen SOP-200.43-01 (ČSN EN ISO 6892-1, ASTM E8, ASTM A370, ASME Code Sec.II, Part A, SA 370, ASME Code Sec.IX-QW-150, ČSN EN ISO 4136, ČSN EN ISO 5178) Metallwerkstoffe
2 Zugprüfungen bei erhöhten Temperaturen SOP-200.43-02 (ČSN EN ISO 6892-2, ASTM E21, ASTM A370) Metallwerkstoffe
3 Kerbschlagbiegeversuche bei Zimmer- und reduzierten Temperaturen SOP-200.43-03 (ČSN ISO 148-1, ASTM E23, ASTM A370, ASME Code Sect.II, Part A, SA 370, ASME Code Sec.IX-QW-170, ČSN EN ISO 9016) Metallwerkstoffe
4 Härteprüfungen gemäß Brinell und Vickers SOP-200.43-07 (ČSN EN ISO 6506-1, ČSN EN ISO 6507-1, ASTM A370, ASTM E 10, ASTM E 92, ČSN EN ISO 9015-1) Metallwerkstoffe
5 Biegeprüfungen SOP-200.43-04 (ČSN EN ISO 7438, ASTM A370, ASME SA 370, ASME Code Sec.IX-QW-160,ČSN EN ISO 5173) Metallwerkstoffe
6 Prüfungen der lamellaren Rissbildung SOP-200.43-05 (ČSN EN 10164, ASTM A770/A770M, ASME Code Sect.II, Part A, SA-770/SA-770M) Metallwerkstoffe
7 Fallgewichttests - DWTT SOP-200.43-06 (ČSN EN 10274, ASTM E436, API RP 5L3, GOST 30456) Metallwerkstoffe
8 Prüfungen Anschweißstück – Biegung SOP-200.43-09 (SEP 1390) Metallwerkstoffe

Erläuterungen

SOP Standardbetriebsverfahren
ASTM, API, ASME Technische Normen USA
GOST Technische Normen Russland
SEP Technische Normen Deutschland

auf